De Tomaso Pantera

De Tomaso Pantera

De Tomaso entwickelte mit dem Pantera („Panther") einen neuen Sportwagen als Nachfolger des Mangusta und stellte ihn im März 1970 auf der New Yorker Autoausstellung vor. Das Auto war in erster Linie für den nordamerikanischen Markt konzipiert worden. Der Vertrieb des Wagens in den USA war in einer umfangreichen Vereinbarung zwischen De Tomaso und der Ford Motor Company geregelt, zu deren weiteren Bestandteilen unter anderem der Verkauf der Ghia an Ford gehörte. Ford erklärte sich bereit, den mit einem Ford-Motor ausgestatteten Pantera über die eigenen Lincoln-Mercury-Händler in Amerika zu vertreiben.

Unsere Arbeit

Marke: DeTomaso Pantera
Bearbeitung: Lackierung, kleinere Reparaturen