Rinspeed Bamboo

Rinspeed Bamboo

„BamBoo" - so wird der Sommer!

Offener Flitzer für den extrovertierten Kommunikator - Hightech, Purismus und Lifestyle aus einem Guss

Dieses Auto irritiert. Mag sein, es liegt an den geschickt in Szene gesetzten Kreationen des weltbekannten New Yorker Popart-Künstlern James Rizzi. Auf jeden Fall lässt Frank M. Rinderknecht's jüngstes Werk „BamBoo" die Sonne aufgehen zwischen den technisch hochgerüsteten Blech-Boliden auf dem Genfer Autosalon, die nur den schwarzen Asphalt unter die Räder nehmen wollen. Ja, so schmeckt der kommende Sommer. Nach Sand und Strand, nach Leichtigkeit und Unbeschwertheit südlicher Gefilde. Es ist eine Reminiszenz an die 70er Jahre, an Südfrankreich, an St. Tropez. Von lachs- bis hummerfarben und gelb im Sonnenschein schillernd, in Szene gesetzt vom Farb- und Klebereparaturlackspezialisten („StickerFix") AkzoNobel. Und hinter dem Lenkrad in Richtung Tahiti-Strand fahrend vermutet man Brigitte Bardot mit Playboy Gunther Sachs an ihrer Seite. Doch es weist gleichzeitig in die Zukunft mit pfiffigen Innovationen wie einem Kommunikationsdisplay statt Kühlergrill und einem aufblasbaren Dach, das auch als Strandmatte dient. Ja, dieses Sun&Fun-Car ist wirklich nicht aufs Dach gefallen!

Unsere Arbeit

Marke: Rinspeed
Bearbeitung: Komplette Carrosserie